Abschluss des Konditoreikurses für Menschen mit Behinderung

Abschluss des Konditoreikurses für Menschen mit Behinderung

Seit nun schon drei Jahren führt Aynimundo Konditoreikurse für Menschen mit Behinderung durch. Im Kurs lernen die jungen Erwachsenen Torten und Feingebäck herzustellen und diese dann zu verkaufen.

 

Insgesamt 19 Personen haben am diesjährigen Kurs teilgenommen, davon waren 12 Jugendliche mit Behinderung und 7 Familienmitglieder, welche die Jugendlichen bei ihrer Arbeit unterstützten. Der Kurs wurde in zwei Schwierigkeitsstufen durchgeführt, einer für Anfänger und einer für Fortgeschrittene. Der zweite Kurs wurde von denjenigen besucht, welche letztes Jahr den Anfängerkurs erfolgreich abgeschlossen hatten.

 

Dank ihres erlernten Wissens, grosser Bemühung und viel Freude an der Arbeit haben uns diese 12 Menschen mit Behinderung ein weiteres Mal gezeigt, dass auch sie ein wertvoller Teil unserer Gesellschaft sind. Der Konditoreikurs ist für einzelne Jugendliche das Sprungbrett in eine selbständige Zukunft. Im Kurs wird den Jugendlichen nicht nur beigebracht, typische Gebäcke aus der peruanischen Küche herzustellen, sie zu dekorieren und zu präsentieren, sondern sie lernten auch ihre Leckereien unter die Menschen zu bringen. Durch den Verkauf ihrer Produkte erhalten sie so die Möglichkeit, ein eigenes Einkommen zu generieren.   

 

An der Abschlussfeier haben die Jugendlichen ihre eigenen Spezialitäten stolz präsentiert und zum Verkauf angeboten. Anschliessend wurde ihnen von Aynimundo ein Diplom zum erfolgreichen Abschluss des Konditoreikurses übergeben.