Proyecto Filtrón

Proyecto Filtrón

Seit einiger Zeit ist es Aynimundo ein Anliegen, die Trinkwasserqualität der Bewohner der hügeligen Armenviertel von Lima zu verbessern. In diesen Regionen existiert kein öffentliches Wassernetz und das Wasser wird via Tankwagen über die steilen Wege in die Viertel gebracht. Abgesehen davon, dass es viele informelle Lieferanten gibt, welche Wasser fragwürdiger Qualität liefern, kostet ein Kubikmeter Wasser hier das 10fache des Preises, welcher die Haushalte mit Anschluss ans öffentliche Wassernetz bezahlen. Seit der Erweiterung unseres Teams durch Jan Weber, welcher 2012 sein Masterstudium in Biologie an der Universität Bern abgeschlossen hat, haben wir die Personalressourcen um ein solches Projekt zu lancieren. Als geeigneter Filter für dieses Projekt haben wir uns für den Keramikfilter “Filtrón” entschieden, welcher lokal nach internationalen Standards produziert wird und eine ausreichende Kapazität besitzt, eine Familie mit sauberem Trinkwasser zu versorgen (siehe auch: Potters for peace). Nach einer zweimonatigen Planungsphase sind wir nun soweit, den Entwurf des Projekts zu präsentieren. Um das Projekt realisieren zu können, sind wir noch auf der Suche nach Spenden.